Réseau Ravel BE

Entdecken Sie die belgisch-luxemburgische Grenzregion! Das belgische RAVeL-Netz besteht aus Radwegen, die auf früheren Bahnlinien angelegt wurden. In direkter Nähe zur belgisch-luxemburgischen Grenze gelangen Sie über beschilderte Wege ab Huldange oder Troisvierges auf die Linie 163 zwischen Bastogne und Gouvy. Diese Strecke durchquert Feld- und Waldgebiete. Dementsprechend ist sie besonders ruhig.

Technische Informationen

Linie 163 Bourcy-Houffalize
Länge 21 km
Schwierigkeit einfach
Linie 164 Bastogne-Wiltz
Länge 19km
Schwierigkeit einfach
Veloroute W9 Bastogne-Martelange
Länge 27km
Schwierigkeit einfach

Dieser Teil des RAVeL ist direkt an andere Teilstücke angebunden:

Auf belgischer Seite durchqueren Sie ebenfalls Naturparks – der Naturpark „Deux Ourthes“ und der Naturpark „Haute Sûre et Forêt d’Anlier“ – dessen Natur schon seit mehreren Jahrzehnten erhalten wird. Die Gelegenheit, um sich zu erholen und unglaubliche Landschaften zu bewundern. 

Technische Informationen - Linie 163

Länge: 21 km
Schwierigkeitsgrad: einfach
Durchschnittliche Steigung: unbedeutend
Belag: glatt aus Asphalt oder Beton

Verbindungen :

Technische Informationen - Linie 164

Länge: 19 km
Schwierigkeitsgrad: einfach
Durchschnittliche Steigung: unbedeutend
Belag: glatt aus Asphalt oder Beton
 
Verbindungen :
  • In Bastogne, Verbindung mit der Linie 163, Teilstück der Velotour W9

Technische Informationen - Velotour W9

Länge: 27 km
Schwierigkeitsgrad: einfach
Durchschnittliche Steigung: unbedeutend
Belag: glatt aus Asphalt oder Beton
 
Verbindungen :
  • Gemeinsames Teilstück mit der internationalen Strecke Eurovélo 5
  • In Martelange, Möglichkeit die Eurovélo 5 erreichen, indem Sie auf das luxemburgische Radwegenetz gelangen. Direkte Verbindung nach Redange, Arlon oder Luxemburg-Stadt.
Réseau Ravel BE
Réseau Ravel BE
Réseau Ravel BE
Réseau Ravel BE